Online-Veranstaltungen

Vortrag "Incels und toxische Männlichkeit. Von Abwertung über Femizid bis Terror"

Montag, 29. November um 18.30 Uhr

Die bundesweit renommierte Expertin und Bestsellerautorin Veronika Kracher wird im Rahmen unserer Arbeitsgruppe „Gender* Ökumene Bayern“ über Incels und toxische Männlichkeit berichten und dabei u.a. aufzeigen, wie eng extrem rechtes Denken und Misogynie verbunden sind. Nähere Informationen, auch zur Anmeldung erhalten Sie hier.

Vortrag "Covid 19 und Verschwörungserzählungen - eine Bilanz"

Dienstag, 30. November um 16.00 Uhr

Im Kontext unserer Reihe „Extrem rechtes Denken und christlicher Glaube“ zieht der Weltanschauungsbeauftrage der evangelischen Landeskirche, Dr. Matthias Pöhlmann, über „Covid 19 und Verschwörungserzählungen – eine Bilanz“. Matthias Pöhlmann hat erst in dieser Woche ein großes Interview zu seiner Arbeit in der Süddeutschen Zeitung gegeben. Hier geht es bis zum 29.11.2021 zur Anmeldung sowie zu weiteren Informationen.

Ökumenischer Fachtag "Gender - Vom ReizWort zur Tat. Gefährliche Strategien erkennen und ihnen entgegenwirken"

Montag, 6. Dezember von 10.00 bis 15.45 Uhr

Das abwechslungsreiche Programm des Fachtages besteht aus einer Keynote und zwei Workshop-Runden. Auch hier freuen wir uns sehr über Ihre Anmeldung.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-Situation findet der Fachtag ausschließlich online statt. Den Zugangslink erhalten Sie per Mail nach Anmeldung an akademie@cph-nuernberg.de; diese ist noch bis zum 03.12.2021 möglich. Entgegen der Online-Ausschreibung endet die Veranstaltung bereits um 15.45 Uhr. Die Teilnahmebeitrag wurde auf € 10,00 reduziert.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: https://www.ejb.de/genderoekumene/


Demokratie braucht dich – auch in Bayern

Podiumsgespräch und Ausstellungsbesuch mit Empfang

Freitag, 12.11.2021 / 18.30-20.30 Uhr / Evangelisches Bildungs- und Tagungszentrum, Markgrafenstraße 34, 95680 Bad Alexandersbad

Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen

Ausstellungsbesichtigung

Samstag, 13.11.2021 / 14.00-18.00 Uhr / Ludwigstraße 33, 95632 Wunsiedel (ehemaliger Schlecker-Markt)

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitglieder unseres Bayerischen Bündnisses für Toleranz!

selten war die gesellschaftliche Mitte so „gefordert“ wie heute: Rechtsextremismus, Populismus und Rassismus setzen ihr zu. Zudem sind in den vergangenen Jahren Hasskampagnen, rechter Terror sowie das Auftreten neuer rechter Gruppen verstärkt zu beobachten. Die Coronapandemie mit globalen Unsicherheiten und unkalkulierbaren Folgekrisen kommt zu dieser Dynamik noch dazu. Was heißt das für die demokratische Orientierung unserer Gesellschaft? Wie steht es um rechtsextreme und neurechte Bewegungen in Bayern? Was kann die gesellschaftliche Mitte diesen entgegensetzen, was muss politisch angegangen werden?

Vortrag, Podiumsgespräch, Ausstellungsbesuch mit Empfang.

Mitwirkende:

  • Thomas Witzgall, Journalist, Beobachter der rechtsextremen Szene Bayern, Endstation Rechts – Bayern.
  • Uli Grötsch, MdB
  • Sindy Winkler, Projektstelle gegen Rechtsextremismus
  • Martin Becher, Geschäftsführer des Bayerischen Bündnis für Toleranz
  • Pfarrer Andreas Beneker, Leiter des EBZ Bad Alexandersbad

Moderation: Anna-Lena Koschig, FES Bayern

Anlass ist die erstmalige Präsentation der überarbeiteten und modernisierten Wander-ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ in Nordbayern: Sie zeigt die Bedeutung der Demokratie für die Gesellschaft auf und thematisiert die Gefahr, die vom Rechtsextremismus für Demokratie und Menschenwürde ausgeht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Situation in Bayern. Wir verbinden diese Präsentation mit den demokratischen Gegenprotesten von „Wunsiedel ist Bunt“ gegen den Aufmarsch rechtsextremer Gruppen am 13.11. in Wunsiedel.

Verbindliche Anmeldung zum Podiumsgespräch bis
10. November 2021
hier: https://forms.office.com/r/YhVvsjferu,

per E-Mail an: winkler@ebz-alexandersbad.de

Die Ausstellung ist zu sehen am: Freitag, 12.11.2021 von 18.30-20.30 Uhr im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Bad Alexandersbad, Markgrafenstraße 34, 95680 Bad Alexandersbad

Samstag, 13.11.2021 von 14.00-18.00 Uhr, Ludwigstraße 33, 95632 Wunsiedel (ehemaliger Schlecker-Markt)

Ab 2022 ist die Ausstellung jährlich zwischen den Pfingst- und Sommerferien in Bad Alexandersbad zu sehen. Merken Sie sich den Zeitraum 20. Juni - 31. Juli 2022 vor!

Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Bestimmungen statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Kooperation der Projektstelle gegen Rechtsextremismus am EBZ Bad Alexandersbad und der Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern. 


14. Wunsiedler Forum am 07.10.2021 mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann