Bayerisches Bündnis für Toleranz – Demokratie und Menschenwürde schützen

Markgrafenstraße 34
95680 Bad Alexandersbad
Telefon: 09232 / 9939-28
Fax: 09232 / 9939-99

Veranstaltungen

Informationen zu Veranstaltungen erhalten Sie in der Geschäftsstelle.

„Gemeinsam für Demokratie! Zivilgesellschaft, Verwaltung, Polizei – Versuch eines Perspektivwechsels“

  • Ort
    Zeughaus, Zeugplatz 4,86150 Augsburg
  • Datum
    20. und 21. Juli 2018

In Kooperation mit dem Bündnis für Demokratie und Toleranz (Bundesebene) und der Stadt Augsburg laden wir Sie und Euch herzlich ein zu einer regionalen Fach- und Vernetzungstagung

 „Gemeinsam für Demokratie! Zivilgesellschaft, Verwaltung, Polizei – Versuch eines Perspektivwechsels“ am 20. und 21. Juli 2018 in Augsburg.

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber bestimmt nicht umsonst. Für auswärtige Teilnehmende werden die Übernachtungskosten übernommen!

Unsere Welt gerät aus den Fugen, auseinander strebende Kräfte bedrohen die Demokratie, in unserem Land, in Europa, weltweit. Umso wichtiger ist es, dass demokratische Akteure gegenseitig die Perspektive wechseln. Dies ist unser Beitrag für eine nach wie vor möglichst tolerante, demokratische und von Respekt getragene Gesellschaft.

Gerade Augsburg bietet sich als Veranstaltungsort an. Im Zusammenhang mit dem AfD-Parteitag werden hier unterschiedliche Gruppen Ende des Monats aufeinander stoßen. Aber auch andere Kundgebungen, etwa der Kurden, prägen den Diskurs in der Stadt. 

Wie agieren Verwaltung, Polizei und Zivilgesellschaft in diesen Situationen? Wie kann in Protestgeschehen deeskalierend vermittelt werden? Wo liegen Handlungsgrundlagen für bestimmte Verhaltensmuster? Wir freuen uns, diese und weitere aktuellen Fragen der Gewaltprävention in fünf Workshops mit spannenden Impulsgebern und einem experimentellen Planspiel zu diskutieren. So fördert die Kooperationsveranstaltung die Vorbeugung von Konflikten und das wechselseitige Vertrauensverhältnis.

Wir als Bayerisches Bündnis für Toleranz sind mit mehreren Mitgliedern an der Tagung beteiligt: der Bayerische Städtetag ist durch seinen Präsidenten vertreten - Oberbürgermeister Dr. Gribl ist unser Gastgeber. Aber auch das Bayerische Rote Kreuz, AGABY, die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus beim Bayerischen Jugendring, die Augsburger Polizei und unser Kollege Tom Witzgall von  "Endstation Rechts" sind als  Referentinnen und Referenten vertreten. Deshalb meine Bitte: leiten Sie diese Einladung an Ihre regionalen Vertretungen in Augsburg, Schwaben und Oberbayern weiter!

Hier können Sie das Programm herunterladen, das auch über die Webseite des Bündnisses auf Bundesebene aufzurufen ist. Wir bitten um Anmeldung bis zum 13. Juli 2018 über diesen Link.